1. Die Aufnahme

als Patient im End- und Dickdarmzentrum Hessen-Mitte

Bitte vereinbaren Sie telefonisch unter 06403 97 70 90 oder online einen Termin unter Angabe  Ihrer Beschwerden / Überweisung.

Am Behandlungstag melden Sie sich bitte ca. 15 Minuten vor dem vereinbarten Termin an unserem Empfang. Wichtiger Hinweis: Bitte beachen Sie, dass unsere Praxis erst um 07:30 Uhr öffnet.

  • Bitte bringen Sie Ihre gültige Krankenversicherungskarte mit.
  • Am Empfang erhalten Sie einen Anamnesebogen zum vollständigen und sorgfältigen Ausfüllen.  Hier ist auch die Angabe von Medikamenten, die Sie (regelmäßig) einnehmen, erforderlich.
  • Falls Sie bereits wegen akuter oder chronischer Beschwerden in Behandlung sind, bringen Sie ggf. Kopien ärztlicher Unterlagen (Untersuchungsbefunde etc.) mit. Wenn es sich um umfangreiche  Befundungen handelt, bitten wir um Übersendung der Unterlagen einige Tage vor Ihrem Termin, damit  der behandelnde Arzt/Therapeut sich in Ihre Krankheitsgeschichte einlesen kann.

2. Der Behandlungstag

Wir bemühen uns um einen möglichst angenehmen Aufenthalt

Ein großer Teil der Untersuchungen im EDZ Hessen-Mitte kann ohne Vorbereitung durch den Patienten wahrgenommen werden.

Untersuchungen ohne Vorbereitung
  • Enddarmuntersuchungen (wie z. B.  Digitale Untersuchung, Proktoskopie)
  • Ultraschalluntersuchungen wie z.B. (Sonographie des Urogenitaltraktes)
Untersuchungen mit Vorbereitung
  • Darmspiegelung wie z.B. Koloskopie

Bei Ihrer Aufnahme teilen wir Ihnen mit, wie der Aufenthalt im Enddarmzentrum Hessen-Mitte für Sie geplant worden ist. Der behandelnde Arzt / die behandelnde Ärztin holt Sie persönlich aus unseren gemütlichen Wartebereichen ab und begleitet Sie in sein / ihr Sprechzimmer. Nach einem ersten Beratungsgespräch erfolgen die geplanten Untersuchungen.

3. Nachbetreuung

Wir bemühen uns um eine möglichst interdisziplinäre Versorgung

Bevor Sie das EDZ Hessen-Mitte verlassen, bittet Sie der behandelnde Arzt / die behandelnde Ärztin noch einmal zum Abschlussgespräch. Hier werden Ihnen die bereits vorliegenden Befunde erläutert und mit Ihnen eine mögliche weitere Therapie abgestimmt.

Die sich aus dieser Therapieplanung ergebenden Folgetermine erhalten Sie direkt an unserer Rezeption, zu der Sie der behandelnde Arzt / die behandelnde Ärztin begleitet.